Willkommen auf der Website von Ilil Land-Boss

Die Website ist zur Zeit teilweise noch im Aufbau – aber schauen Sie sich gern um.                The website is partly still under construction – but feel free to have a look.

Zur Zeit ist Ilil Land-Boss als Schauspielerin und Co-Regisseurin von SIGNA mit ‚Wir Hunde / Us Dogs‘ bei den Wiener Festwochen.

Zuletzt war Ilil Land-Boss wieder mit SIGNA am Deutschen Schauspielhaus Hamburg zu sehen: Söhne & Söhne, hier einige Pressestimmen: Süddeutsche Zeitung, Nachtkritik, Hamburger Abendblatt, Deutschlandradio, NDR, Die Welt, noch einmal Die Welt, Junge Welt, Deutschlandfunk, Huffington Post, Focus, taz, Theater heute (Januar 2016, Ausschnitt hier), Die Deutsche Bühne (Januar 2016).

(Website SIGNA und SIGNA auf Wikipedia)

Zuvor hat Ilil Land-Boss gemeinsam mit Giselle Vegter Sieben Räume Unbegreifen – dokumentarisch-theatrale Installation über Völkermord und Menschlichkeit am Theaterhaus Jena inszeniert, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.                In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Stiftung Gedenkstätte Buchenwald, dem Jena Center for Reconciliation Studies u. v. m.                                                                                                                                                                              Leporello, ARD / MDR TV-Beitrag, OTZ Rezension 09.05.2015, Campusradio Rezension, Campusradio Vorankündigung, OTZ Vorankündigung, TLZ 08.05.2015, TLZ 06.05.2015

Eine adaptierte Version war als Rooms of Humanity‘ am 19. September 2015 im De Balie, Amsterdam, NL zu sehen sein (im Rahmen der Internationalen Woche des Friedens). Mitschnitt des Livestreams: Teil 1 und Teil 2.

Die letzten Produktionen mit Ilil Land-Boss als Schauspielerin waren /                               The last productions with Ilil Land-Boss as actress were:

*** SCHWARZE AUGEN, MARIA von SIGNA, Deutsches Schauspielhaus Hamburg. Einige Kritiken / some critics: Süddeutsche Zeitung vom 19.11. (leider nicht online), ZEIT, SPIEGEL, FOCUS, Hamburger Feuilleton, TAZ, Deutschlandradio Kultur, Deutschlandfunk, Die Welt, Hamburger Abendblatt, Nachtkritik (inkl. kleiner Kritikenrundschau), Hamburger Morgenpost, Artlabor, Rolling Planet, Postcards from the Gods sowie in Hinz&Kunzt – Das Hamburger Strassen-magazin,  Rolling Stone Magazin und Theater heute, jeweils vom Januar 2014.

*** YVONNE, Princesse de Bourgogne (als Yvonne). Geneviève Guhl, ascenseur à poisson/cie. Grange de Dorigny Lausanne Feb+Mar 2014 +++ Comédie de Genève April 2014 +++ Théâtre de Valère Sion Mai 2014 +++ Belle Usine Fully Mai 2014.                                                                                                                                                  Le Temps, 05.03.2014, Le Courrier 23.02.2014, L’Atelier Critique März 2014

*** TOP GIRL oder la déformation professionnelle, Spielfilm von Tatjana Turanskyj, Premiere auf der Berlinale 2014, Kinopremiere am 11.01.2015 Volksbühne Berlin, Kinostart am 15.01.2015 sowie zahlreiche Festivals wie IFFF Dortmund/Köln 2014 (Panorama), BIFF Bergen International Film Festival Norwegen 2014 (Cinema Extraordinaire), Festival do Rio / Rio de Janeiro International Film Festival (Expectations 2014) u. a.

ART   ART   ART

WARUM SPIELEN?                                                                                                                          Um diese Frage überflüssig zu machen | um eine Gegenwelt herzustellen | um die Träume von Angst und Hoffnung vorzuführen einer Gesellschaft, die traumlos an ihrem Untergang arbeitet | um die Toten nicht in Ruhe zu lassen | um die Lebendigen nicht in Ruhe zu lassen | um Wurzeln zu schlagen | um Wurzeln auszureißen | um Geld zu verdienen | um ein Lebenszeichen zu geben | um einen Tod anzuzeigen | um eine Erfindung zu machen | um nicht arbeiten gehen zu müssen | um Arbeit zu haben | um den tiefen Schlaf einer erschöpften Gesellschaft mit Fratzen zu erschrecken | um nicht einzuschlafen | um nicht aufzuwachen | um das Vergessen zu töten | um nicht allein zu sein | um eine Zeremonie aufzuführen in einer Zeit ohne Zeremonien | um keine Verantwortung zu haben | um allein zu sein | um auszulöschen, was ICH genannt wird | um zusehen zu können | um dem Pathos solcher Antworten zu entgehen | um die Rollen zu wechseln | um Lügen zu verbreiten | um vom Blick einer erfüllten Liebe gestreift zu werden und vom Blick der Wut | um den Kapitän wieder einmal endgültig an den Mastbaum zu nageln | um einer Frau unter einem Vorwand und ohne Folgen in die Wäsche greifen zu können | um herauszufinden, wer das Kind erschossen hat, das schrie: Der Kaiser ist nackt | um zu schrein: Der Kaiser ist nackt | um nicht reden zu müssen | um nicht schweigen zu dürfen | um die Regeln der Schwerkraft außer Kraft zu setzen | um aus der Welt ein Theater zu machen aus Stein, Holz und Gittern | um drinnen und draußen zu sein zu gleicher Zeit | um einen Umweg zu finden | um Täter und Opfer zu sein zu gleicher Zeit | um Mann und Frau zu sein zu gleicher Zeit | um in diesem endlosen Vorkrieg nicht zu ersticken | um über einen Sterbenden lachen zu können | um die Geister zu bannen, vor den Türen und unter dem Tisch: Hilfe ich lebe | um diese krachende Stille nicht aushalten zu müssen | um herauszufinden, wie lange einer ausgehalten wird von Leuten, die sich genausowenig für ihn interessieren wie für sich selbst | um nicht angestellt zu sein | um vergessen zu werden | um die Frage überflüssig zu machen: Warum spielen | Um zu spielen |        (Thomas Brasch)

„Das Publikum soll man nicht dort ‚abzuholen‘ trachten, wohin es geraten ist, sondern alle Anstrengungen unternehmen, dass es nicht dorthin kommt, wo man meint, es abholen zu müssen.“ (Hermann Glaser)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s