Aktuell

Demnächst ist Ilil Land-Boss als Schauspielerin und Co-Regisseurin mit SIGNA bei den Wiener Festwochen tätig.

Zuletzt war Ilil Land-Boss wieder mit SIGNA am Deutschen Schauspielhaus Hamburg zu sehen: Söhne & Söhne, hier einige Pressestimmen: Süddeutsche Zeitung, Nachtkritik, Hamburger Abendblatt, Deutschlandradio, NDR, Die Welt, noch einmal Die Welt, Junge Welt, Deutschlandfunk, Huffington Post, Focus, taz, Theater heute (Januar 2016, Ausschnitt hier), Die Deutsche Bühne (Januar 2016).

(Website SIGNA und SIGNA auf Wikipedia)

Zuvor hat im Mai 2015 die Vorstellung SIEBEN RÄUME UNBEGREIFEN – Dokumentarisch-theatrale Installation über Völkermord und Menschlichkeit, inszeniert von Ilil Land-Boss und Giselle Vegter am Theaterhaus Jena und gefördert von der Kulturstiftung des Bundes, ihre Premiere gefeiert, nun läuft die Vorbereitung von Gastspielen.                                                                                           ARD / MDR TV-Beitrag, OTZ Rezension 09.05.2015, Campusradio Rezension, Campusradio Vorankündigung, OTZ Vorankündigung, TLZ 08.05.2015, TLZ 06.05.2015

Eine adaptierte, reduzierte Version wird als Rooms of Humanity‘ am 19. September 2015 im De Balie, Amsterdam, NL zu sehen sein (im Rahmen der Internationalen Woche des Friedens).

Ab November ist Ilil Land-Boss wieder als Schauspielerin bei SIGNA am Deutschen Schauspielhaus Hamburg zu sehen, ‘Söhne & Söhne’, Premiere 6. November 2015

Die letzten Produktionen mit Ilil Land-Boss als Schauspielerin waren:

*** SCHWARZE AUGEN, MARIA von SIGNA, Deutsches Schauspielhaus Hamburg. Einige Kritiken / some critics: Süddeutsche Zeitung (vom 19.11., leider nicht online), ZEIT, SPIEGEL, FOCUS, Hamburger Feuilleton, TAZ, Deutschlandradio Kultur, Deutschlandfunk, Die Welt, Hamburger Abendblatt, Nachtkritik (inkl. kleiner Kritikenrundschau), Hamburger Morgenpost, Artlabor, Rolling Planet, Postcards from the Gods sowie in Hinz&Kunzt – Das Hamburger Strassen-magazinRolling Stone Magazin und Theater heute, jeweils vom Januar 2014.

*** YVONNE, Princesse de Bourgogne (als Yvonne). Geneviève Guhl, ascenseur à poisson/cie. Grange de Dorigny Lausanne Feb+Mar 2014 +++ Comédie de Genève April 2014 +++ Théâtre de Valère Sion Mai 2014 +++ Belle Usine Fully Mai 2014.

*** TOP GIRL oder la déformation professionnelle, Spielfilm von Tatjana Turanskyj, Premiere auf der Berlinale 2014, Kinopremiere am 11.01.2015 Volksbühne Berlin, Kinostart am 15.01.2015 sowie zahlreiche Festivals wie IFFF Dortmund/Köln 2014 (Panorama), BIFF Bergen International Film Festival Norwegen 2014 (Cinema Extraordinaire), Festival do Rio / Rio de Janeiro International Film Festival (Expectations 2014) u. a.

Advertisements